zurück

// Intern

Hamburg 2019

Betriebsausflug nach Hamburg 2019 anläßlich unseres 120-jährigen Firmenjubiläums

 

Anlässlich unseres 120-jährigen Firmenjubiläums unternahmen wir im Juli 2019 einen Betriebsausflug nach Hamburg. Am 05.07.2019 ging es früh ab Köln mit dem IC los und nach einigen Zwischenstopps (um alle Mitfahrer einzusammeln) erreichten wir mittags gut gelaunt Hamburg. Vom Hotel Egon, zentral gelegen in unmittelbarer Nähe der Reeperbahn, wurden uns durch die Gästeführer der Agentur Hamburger Elbinsel Tour, Frau Martina Darkow und Herr Marc Müller die Sehenswürdigkeiten der Hansestadt gezeigt. Wir starteten auf der Reeperbahn am Beatles Platz, erfuhren etwas zur Geschichte der „Ritze“, bekamen einige Tipps zum Verhalten auf der Herbertstraße, erfuhren, wer schon in der Davidwache übernachtet hatte und wurden auf das ein oder andere interessante Bauwerk wie z.B. die „Tango-Türme“ aufmerksam gemacht. Dann ging es unter die Elbe und wir erfuhren einiges über den alten Elbtunnel. Das Highlight dieser Führung war natürlich die Elbphilharmonie. Unsere Tourguides versorgten uns auch hier mit vielen kurzweiligen und informativen Fakten, Daten und Hintergründen rund um dieses eindrucksvolle Bauwerk. Am Abend wurde uns durch die Gästeführerin der Agentur Hamburger Elbinsel Tour, Frau Maike Brunk bei einer kurzweiligen Barkassenfahrt einiges zur Geschichte des Hamburger Hafens, der Speicherstadt und der Containerhäfen vermittelt. Nach drei informativen Stunden war auch dieser Programmpunkt erledigt, die Reeperbahn war aufgewacht und wir ließen diesen interessanten Tag in der ein oder anderen Bar mit dem einen oder anderen leckeren Getränk ausklingen. Für viele war es ein sehr langer Tag und eine viel zu kurze Nacht.

Am Samstag ging es zur nächsten Führung, wieder waren unsere Tourguides mit vielen Informationen an unserer Seite und erzählten uns viel -ob Seemannsgarn oder Wahrheit- wissenswertes und kurzweiliges über den Bahnhof mit seiner Wandelhalle, das Hamburger Rathaus mit seinem prächtigen schwarzen Eingangsportal und der kupfernen Turmspitze, sowie den lustigen Anekdoten über den Empfang diverser Staatsoberhäupter, die Speicherstadt, die seit 2015 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt, mit architektonisch interessanten Backsteingebäuden u.a. das „Chile-Haus“, schmalen Fleeten und Brücken – mehr als in Venedig und die Geschichte von Klaus Störtebeker. Gut unterhalten und mit Wissen vollgepackt ging es Samstagmittag wieder nach Hause.  Die beiden Tage in Hamburg waren viel zu schnell vorbei. Wir haben einiges über Hamburg und seine Sehenswürdigkeiten erfahren, hatten viel Spaß miteinander -außerhalb des Büros- an den wir uns noch gerne erinnern und freuen uns schon auf den nächsten Betriebsausflug.